Dienstag, 13. Februar 2018

Ein Ire zum Verlieben - Sandra Pulletz [Rezension]



Rezension – Ein Ire zum Verlieben – Sandra Pulletz




Titel: Ein Ire zum Verlieben
Originaltitel: Ein Ire zum Verlieben
Autor: Sandra Pulletz
Verlag: Hawkify Books
Genre: Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 290 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B077ZMNWV6 





Was für ein Scheißabend!
Laura rannte ziellos umher und heulte dabei unaufhörlich.

Nach einer schmerzlichen Offenbarung ihres festen Freundes ergreift Laura die Flucht und sucht bei ihrem Vater, der in Irland Sommerkurse für Studenten anbietet, Unterschlupf.
Sie entdeckt nicht nur ihre Leidenschaft für die malerische Natur, sondern auch eine Vorliebe für rothaarige Männer.
Das Glück scheint perfekt, als Laura auf Dean trifft. Doch ein Missverständnis reiht sich an das andere.
Bekommt die zarte Liebe eine Chance oder war das Zusammentreffen zwischen Laura und Dean doch keine Bestimmung des Schicksals?

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Laura.
Laura ist eine junge Frau, die gerade von ihrem festen Freund betrogen wurde, mit dem sie sich eine gemeinsame Zukunft vorgestellt hatte. Sie ist verletzt, flieht nach Irland und lässt ihr Leben hinter sich. Dabei fällt es ihr unglaublich leicht Vertrauen zu fassen, was in meinen Augen ein wenig widersprüchlich war, ebenso fand ich ihren Charakter etwas schwer zu fassen, was schade war.
Daher hatte ich auch ein wenig Probleme mich in sie hineinversetzen, auch wenn ihre Handlungen und Gedanken irgendwie nachvollziehbar war. Sie entwickelt sich auch im Laufe der Geschichte weiter und wächst ein wenig über sich hinaus.

Es geht in der Geschichte um Selbstfindung, Liebe, Umgang mit Trennung und die Liebe zu Irland, aber auch gibt es Missverständnisse und humorvolle Elemente. Dennoch war die Geschichte für mich einfach zu vorhersehbar, weshalb es für mich fast keine überraschende Wendungen und Entwicklungen gab. Das Buch ließ sich schnell lesen, der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Gut unterhalten konnte mich die Geschichte aber trotzdem, auch wenn ich mir an manchen Stellen mehr Überraschungen oder mehr Irland gewünscht hätte.

Eine gelungene Geschichte, die durch ihre Protagonistin und Vorhersehbarkeit einbüßt, aber mich ansonsten gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es mich einfach nicht mehr überzeugen konnte. Habt ihr das BUhc denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen