Dienstag, 5. September 2017

Was bisher geschah - Blogtour "Wédora - Schatten und Tod"



Was bisher geschah – Blogtour „Wédora – Schatten und Tod“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum ersten Tag der Blogtour „Wédora – Schatten und Tod“ von Markus Heitz begrüßen. Da dies aber ein zweiter Teil ist, möchte ich euch einen kleinen Einblick dahingehend geben, was im ersten Teil der Reihe „Wédora – Staub und Blut“ passiert, ohne alles zu verraten.


In der Baronie Walfor leben unsere Protagonisten Tomeija und Liothan. Tomeija ist eine Scirgerefa, eine Art Sheriff, die für den Baron Efanus Helmar von Stein arbeitet und gegen Diebesbanden vorgeht. Liothan ist ein Holzfäller, verheiratet und hat ein gemeinsames Kind mit seiner Frau. Er ist aber auch eine Art Robin Hood, denn um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen, geht er auf Raubzüge. Was er und seine Miträuber nicht brauchen, das verschenkt er an die Armen und Bedürftigen.

Eines Tages kommt von ganz weit weg der Kaufmann Durus in die Baronie Walfor. Man weiß, er kommt von weit weg und möchte ein neues Leben weit weg von seiner Heimat anfangen. Er ist ein reicher Kaufmann und hat viele seiner Besitztümer mitgebracht, was ihn für ein Ziel für Liothan macht. Mit dem Diebstahl könnte er eine Weile für seine Familie aussorgen, was seine Kindheitsfreundin Tomeija für eine schlechte Idee hält. Doch trotzdem wagt er es, woraufhin Tomeija ihn rechtzeitig stellt.

Was beide nicht ahnen ist, das Durus ein Witgo, ein Magier, ist. Dieser ist erbost über ihr Auftauchen, da er sich nur ein ruhiges Leben versprochen hat und diese Beiden nun seine Pläne stören. Daher zaubert er mit Sand und anderen Zutaten. Beide rechnen mit ihrem Tod, tauchen dann aber inmitten der Wüste aus, unweit der Stadt Wédora, wo sie ein Händler hinführt, der sie zufällig aufsammelt.

Doch aus Wédora fortzukommen, gestaltet sich für die Beiden schwieriger als gedacht. Jeder geht einen anderen Weg, trifft auf andere Leute und wird Teil unterschiedlicher Gruppen. Während Liothan einfach nur heim zu seiner Familie möchte und alles daran setzt, damit das passiert, fühlt sich Tomeija in Wédora immer wohler und erfährt mehr über sich selbst.

Wédora ist ein Handelsmittelpunkt und wird von Daremo regiert, doch diesen hat nach seiner überraschenden Rückkehr kaum jemand gesehen. Nur die Statthalter sprechen ab und an mit ihm. Doch um und in Wédora wird es unruhig und es scheint, als würde etwas gegen die Stadt ziehen wollen, dass diese verschwindet. Ein Krieg scheint aufzuziehen, doch die Stadt verstrickt sich nur Intrigen und Machenschaften.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben, was im letzten Teil geschah, ohne natürlich zu viel zu spoilern. Es gibt auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: Band 1 & 2 als Print
2. Preis: Band 2 als Print

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Wie würdet ihr euch plötzlich fühlen, wenn ihr statt zu sterben, plötzlich inmitten der Wüste erwachen würdet?
Das Gewinnspiel endet am 10. September um 23:59 Uhr. Bitte verratet auch für was ihr den Lostopf springen wollt.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehme an den Gewinnspielen ist nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich, da der Versand sonst zu teuer wird.
Die Teilnahme an meinen Gewinnspielen ist ab 18 Jahren möglich. Solltest du unter 18 sein, dann benötigst du die Einverständnis eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.
Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Gewinner oder die Gewinnerin einverstanden, öffentlich mit Namen genannt zu werden.
Ihr seid euch bewusst, dass der Gewinn nicht bar ausbezahlt werden kann.
Für den Postweg wird keine Haftung übernommen. Sollte das Gewinnspiel von einem Verlag gesponsert sein und der Gewinn von diesem verschickt werden, dann übernimmt in diesem Fall auch der Verlag keine Haftung für den Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnahme darf nur mit einem Namen erfolgen. Sollte euch nachgewiesen werden, dass ihr durch anderen Namen, Nachnamen, Mailadresse etc. mehrfach mitmachen, werdet ihr vom Gewinnspiel ausgeschlossen.
Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Versand des Gewinnes gelöscht.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Benny vom Blog Bücherfarben, der euch ein paar Begriffe aus Wédora näher vorstellt. Den gesamten Fahrplan habe ich noch einmal hier in der Übersicht für euch:

Dienstag, 05. September 2017
Was bisher geschah
heute hier bei mir

Mittwoch, 06. September 2017
Begriffe in Wédora
bei Benny von Bücherfarben

Donnerstag, 07. September 2017
Pen & Paper Games
bei Jasmin von Bücherleser

Freitag, 08. September 2017
Das Genre Dark Fantasy
bei Jens von Der Lesefuchs

Samstag, 09. September 2017
Interview mit Markus Heitz
bei Meike von Zeilenfuchs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja



Kommentare:

  1. Ich wäre total perplex und am Anfang bestimmt auch sehr hilflos.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich würde glauben zu träumen und warten, dass ich aufwache. Es würde auf jeden Fall dauern, bis ich es akzeptieren würde und dann würde ich versuchen zu ergründen, wie es dazu gekommen ist und schauen, dass ich in der Wüste klar komme.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,

      für welchen Preis hüpfst du in den Lostopf?

      Löschen
    2. Für Band 2, also den 2. Preis

      Löschen
  3. Hey!
    Ich würde mich gleich mal furchtbar fühlen...da ich die hitze überhaupt nicht mag....dann.würde ich versuchen zu realisieren was passiert vist/wo ich bin und nach menschen suchen.
    Furchtbares szenario 🙈

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,

      für welchen Preis hüpfst du in den Lostopf?

      Löschen
  4. Ich wäre wohl erstmal sehr überrascht und hilflos und würde dann mal schauen ob ich Jemanden finde.
    Ich würde mich über den ersten Preis freuen.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu:)

    Vermutlich würde ich mir wünschen, doch lieber tot zu sein. Eine Wüste kann schrecklich werden. Windig, Kalt, Heiß. Habe ich überhaupt Proviant dabei? Wenn nicht bin ich sowieso am Ende. Mit Wasser könnte ich nur planlos durch die Gegend laufen und hoffen.
    Ich würde mich vermutlich sehr an der Nase herumgeführt fühlen :P

    Liebe Grüße,
    Lydia (Preis 1)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich wäre wohl ziemlich irritiert und würde dann versuchen so gut wie möglich mit der Situation klar zu kommen.
    Da ich Band 1 auch noch nicht kenne würde ich gern für den ersten Preis in den Lostopf.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh, ein krasser Gedanke.
    Wahrscheinlich wäre ich erst einmal froh, aber ist die Wüste nicht auch aussichtslos? Wenn dich niemand findet, könnte das auch den Tod bedeuten.
    Ich würde wohl hoffen, dass mich jemand rettet und nicht als Sklave weiterverkauft :-)
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  8. Huhu! :)

    Oh wie toll, dass es wieder eine Blogtour zu Wédora gibt! Bei Band 1 hatte ich leider kein Glück, aber vielleicht ist mir diesmal die Losfee wohlgesinnt. :) Zu deiner Frage: Ich wäre wohl erst mal total verwirrt, wenn ich eigentlich tot sein sollte und plötzlich mitten in der Wüste aufwache. Natürlich wäre ich auch neugierig, wieso ich nun doch quasi eine "zweite Chance" erhalten habe. Hoffentlich schaffe ich es lebendig aus der Wüste raus und kann das noch herausfinden. P.S.: Ich würde gerne für Platz 1, also beide Bände in den Lostopf hüpfen.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich wäre wahrscheinlich erstmal sehr überrascht und auch froh... wahrscheinlich würde ich aber dann versuchen, irgendwie wieder aus der Wüste herauszukommen :)
    Ich würde gerne für beides mein Glück versuchen.

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und herzlichen Dank für diese schöne Blogtour und den interessanten Beitrag! Wenn ich statt zu sterben in der Wüste aufwachen würde, würde ich erst einmal versuchen zu vermeiden, dass ich in Panik ausbreche, die Umgebung betrachten und überlegen welche Optionen ich hätte. Wassersuche würde an erster Stelle stehen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, was ich noch vergessen hatte: Ich versuche mein Glück für den 1. Preis.

      LG
      Katja

      Löschen